Führungsarbeit unter permanenten Veränderungen

15 Feb 2017

Beispiel: Versorgungsunternehmen

War es zunächst die Trennung von Netz und Betrieb, aus Europa unter dem Stichwort „Unbundling“ zu den Versorgern herübergeschwappt, die große organisatorische Veränderungen erforderlich machte, so sind es heute im Zuge der Energiewende wegbrechende Einnahmen, neue Strategien, Geschäftsfelder und Produkte, die die Versorgungsunternehmen und ihre Mitarbeiter in Atem halten und permanenten Veränderungsdruck erzeugen. Die Halbwertzeit strategischer Entscheidungen hat sich drastisch verkürzt mit der Folge von Kurskorrekturen oder gar Kursumkehrungen binnen kurzer Zeit. Allen wird viel abverlangt. Umso wichtiger wird Führungsarbeit. Ihr muss es gelingen, die Veränderungen zu meistern. Denn die Energiewende spielt sich nicht allein in neuen Geschäfts-feldern und Produkten ab, sondern  auch in neuen Arbeitsprozessen, Entscheidungswegen, Geschwindigkeit und mithin in den Anforderungen an alle Mitarbeiter.

Hierbei kommt der Führungskraft eine besondere Verantwortung zu. Führungsarbeit kann nicht nebenbei erfolgen, sie hat Priorität. Zunächst und vor allem muss sich die Führungskraft selbst konditionieren – und zwar schnell: Was bedeutet der Strategiewechsel oder das neue Produkt für mich und meine Abteilung? Passen die Arbeitsabläufe noch zu den gestellten Anforderungen? Verfügen meine Mitarbeiter über das nötige fachliche Knowhow? Welche Qualifizierungs-maßnahmen müssen sie ggf. durchlaufen? Welche Kompetenzen verlagere ich neu auf meine Mitarbeiter, um Geschwindigkeit, Verantwortung und auch Motivation zu erhöhen? Wie kann ich prüfen, ob, wie gut und verlässlich die Umsetzung funktioniert? Was kann ich meinen Mitarbeitern zumuten, was können sie noch leisten? Last but not least: Wie und was kommuniziere ich und mit welchen Instrumenten habe ich die besten Chancen, die Änderungen erfolgreich für meine Abteilung und für das Unternehmen umzusetzen und trotzdem auch verträglich für meine Mitarbeiter?

Die Fragen müssen Führungskräfte zusammen mit ihren Mitarbeitern beantworten können. Im laufenden Betrieb. Die Herausforderung ist sicher groß, aber genauso sicher nötig. Und machbar!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

× 7 = 7